Podiumsdiskussion auf der 26. FED Konferenz Bamberg 28.09.18

Die Chancen verzahnter IT- Systeme und Automatisierung der Lieferkette für Baugruppenkalkulation und Angebotserstellung,  Bauteilebeschaffung und Stammdatenpflege sowie der Umgang mit Bauteileverfügbarkeit und Allokation

Von Links nach Rechts: Thomas Kaiser (CCS Group), Jörg  Reinecke (SMA Solar), Helmut Krautwurm (Bay-Soft), Dirk Müller (FlowCAD), Dr.  Marc  Schacherer (Farnell), Carmen Escherich (Bay-Soft)


 

 

Dr.  Marc  Schacherer, Regional  Sales  Director  Central  Europe Farnell  GmbH:

"Dem  Kunden  Dienstleistungsangebote  entlang  seinergesamten  Wertschöpfungskette  zu  bieten,  stellt  einenimmensen  Wettbewerbsvorteil  dar."


 

 

Helmut Krautwurm, Geschäftsführer, Bay-Soft  GmbH:

"Nach  der  Allokation,  ist  vor  der  Allokation."


 

Jörg  Reinecke, Senior  Engineer  Global  Procurement  Business  Analyst, SMA  Solar  Technology  AG:

"Gute  Stammdaten  und  deren  Vernetzung  sind  heute  eine wesentliche  Grundlagen  für  den  Unternehmenserfolg."


 

Thomas  Kaiser, Group  CEO, CCS  Customer  Care  &  Solutions  Holding  AG:

“Die  Automatisierung  des  Demand  Creation  Prozess(Baugruppenkalkulation)  führt  zu  einer  signifikanten  Beschleunigung hin  zu  wenigen  Stunden,  bei  gleichzeitig  sinkenden  Kosten  und nachhaltiger  Qualität.  „


 

Dirk  Müller, Geschäftsführer, FlowCAD  EDA-Software  Vertriebs  GmbH:

"Es  gibt  auch  ein  Moore’s  Law  für  die  Anzahl  von  PCB-Designregeln,  deren  Anzahl  sich  alle  2  Jahre  verdoppelt"